Italienischer Kaffee, Seife und Küchengeruch entfernen

Als uns unsere Bloggerkollegen:innen von blumenmaedchen.de anschrieben, staunten wir nicht schlecht. Sie hatten eine Seife aus Kaffee erfunden. Wie du vielleicht weist, Kaffee besteht aus hunderten von Duftstoffen und ist für den geruchsneutralisierenden Effekt bekannt. Wieso also nicht diese spezielle Eigenschaft für das Putzen oder nach dem Kochen, zum Reinigen deiner Hände verwenden? Eine tolle Idee wie wir finden...

Italienischer Kaffee und Kaffeeseife

Italienische Kaffeeseife
Hast du schon einmal nach dem Kochen an deinen Händen gerochen? Oder traust du dich gar in deinen Küchenabfluss zu schnuppern? Ja, da kommen die ganzen Gerüche her. Zwiebel, Knoblauch, Fisch, der ganze Unrat einer anstrengenden Woche.

Der Trick mit einer Zitrone gegen Gerüche ist so bekannt wie unser Trick Wespen mit Kaffeepulver zu vertreiben. Aber Kaffeeseife kennst du noch nicht. Richtig? Dann schau mal beim Blumenmädchen vorbei.

  • Die Kaffeeseife neutralisiert unangenehme Gerüche auf natürliche Art und duftet nach frisch gemahlenem Kaffee
  • Kaffeeseife enthält pflanzlichen Öle und sorgt für reichhaltige Pflege deiner Haut
  • Der Kaffeesatz in der Seife wirkt auf der Haut wie ein Peeling, das darin enthaltene Koffein ähnlich wie eine Anti-Cellulite-Creme

Naturkosmetik Seifen mit Kaffee reinigen die Haut schonend. Der Kaffeeduft verwöhnt die Haut, erfrischt diese und lässt sie in neuem Glanz erstrahlen. Die meisten Naturseifen enthalten rückfettende Inhaltsstoffe, die das Austrocknen der Haut weniger schnell begünstigen als normale Seifen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen