Schmeckt Kaffee aus orangefarbigen Tassen besser?

Wir standen vor kurzem in unserem Café und tranken einen Espresso von Ottolina. Ein anwesender Italiener sagte: „Wisst Ihr eigentlich, dass Espresso aus orangefarbigen Tassen besser schmeckt?“ Schmeckt italienischer Kaffee tatsächlich besser, wenn die Tassenfarbe anders ist?

Italienischer Kaffee aus oranger Tasse

Italienischer Kaffee aus orangen Tassen

Selbstredend macht die Beschaffenheit der Tasse einen wichtigen Bestandteil für einen sehr guten Kaffeegeschmack aus. Porzellan statt Pappbecher, dickwandig, statt dünnwandig oder der Wärmegrad der Espresso-Tasse sind alles wichtige Merkmale auf dem Weg zu einem guten Kaffee.

Im Jahr 2012 wurde in der „Journal of Sensory Studies“ bestätigt, dass auch verschiedenfarbige Tassen den wahrgenommenen Geschmack von Getränken beeinflussen können.

Die Farbe des Behälters, in dem Speisen und Getränke serviert werden, kann einige Eigenschaften wie Geschmack und Aroma verbessern – Betina Piqueras-Fiszman

Die Co-Autorin der Studie forscht an der Universität Politècnica de València und der Universität Oxford.

Die Farbe einer Verpackung, kann verschiedene Produktaussagen unterstützen. So zeigten Untersuchungen, dass der Kaffee in einer braunen Verpackung stärker schmeckt. In unserem Kopf assoziieren wir Farben mit bestimmten Aussagen. Diese werden dann wieder vom Gehirn in Geschmack interpretiert. Die Forscher der Studie fanden heraus, dass Orange warme, cremige Aromen in einer Weise in unseren Kopf zaubern, wie es zum Beispiel Weiß und Rot nicht tun.

Es scheint also etwas an der Aussage unseres Gastes dran zu sein. Espresso aus einer orangefarbigen Tasse schmeckt einfach besser, oder?

2 Kommentare

Jürgen Walleneit

Hey Frau Antje. Ich kann deine Ergänzungen so nachvollziehen. Vergoldungen, schwarze Tassen (Innen) oder andere Spielereien gehen gar nicht. Ich teste die orangefarbenen Tassen jetzt schon vier Wochen und bin immer noch unschlüssig. Schmeckt ein perfektes Espresso noch perfekter? Oder kann man das gar nicht herausschmecken? Ich hätte super Lust mal diesen Test mit echten Kaffee-Sensorik-Spezialisten zu machen. Mir schmeckt es einfach nur gut :-)

Antje Brockmüller

Guten Morgen!
Eine interessante Frage!
Ich persönlich bevorzuge für neapoletanisch-dunkle Röstungen weite, bauchige, relativ dickwandige Tassen – und zwar jeden Tag in einer anderen Farbe. Nicht, weil die Farbe für mich am Geschmack etwas ändern würde, sondern weil Abwechslung zur guten Laune beiträgt. Wichtig ist allerdings, dass die Tassen innen weiß sind. Was ich ganz grauenhaft finde, sind Tassen, die innen schwarz sind. Die versauen mir wirklich den Appetit auf das darin befindliche Getränk. Zum Glück habe ich solch Zumutung noch nie in Gestalt einer Espressotasse angetroffen …
Ganz schlimm, gerade bei Espresso, sind innen vergoldete Tassen – Vergoldung wirkt sich tatsächlich höchst nachteilig auf den Geschmack aus. Dieser zeigt sich dann mit eindeutig metallischer, leicht adstringierender Note.
Herzliche Grüße von
Frau Antje

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen