Italienischer Bio-Kaffee im Kundentest, mit Iced Latte Rezept

Wie ist das so an Geburtstagen? Man erhält normalerweise ein schönes Geschenk und erfreut sich an seinem besonderen Feiertag. So auch bei Klaus Janowitz. Er erhielt unseren italienischen BIO-Kaffee und das motivierte ihn gleich für einen Testbericht und eine kleine Überraschung.

Passend zum Geburtstag kam das Päckchen mit gleich 2x einem Pfund Ottolina Bio Kaffee an. Gleich ein Test mit der Siebträgermaschine – Marke Stella (baugleich der Isomac) – seit der Jahrtausendwende im Einsatz.

Ottolina Espresso aus Siebträger   Milchschaum für Espresso

Eine für italienische Verhältnisse helle Röstung, der Geruch erinnert fast an bessere Sorten von Filterkaffee, 100% Arabica eben.

Den Mahlgrad passend eingestellt, läuft er bei 14/15 Bar durch, mit einer schönen Crema (Arabica ergibt generell weniger Crema als Robusta).

Kein Nachtschwarz bitterer Espresso, der nach Zucker verlangt (nehme ich nur dabei) – nuancierter, heller, mit wahrnehmbarer Säure. Meine Lieblingsversion ist der Macchiato, Espresso mit Milchschaumkrone – der kleine Koffeinkick ab Mittag mit sanfter Abrundung.

In den großen Mengen Milchschaum beim morgendlichen Milchkaffee gehen die Aromen ein wenig unter. Dazwischen der Cappuccino am späten Vormittag. Sehr gut auch als Lungo, eine Alternative zum Filterkaffee. Bestimmt auch im Vollautomaten, aber der stand nicht zur Verfügung. Ich werde sicher noch einige andere Röstungen von Ottolina probieren. Gruss, Klaus.


Klaus ist ein Kölner Soziologe. Er arbeitet als sozialwissenschaftlicher Freiberufler. Online-Forschung, Text und Internetredaktion sind seine wesentlichen Arbeitsbereiche. Unter dem griffigen Label Netnographie – auch im deutschsprachigen Kontext bisher in amerikanischer Schreibweise als Netnography bezeichnet – interessiert in besonders dieser Forschungsansatz. Netnography hat den Anspruch, die in den Sozialwissenschaften entwickelten Methoden der Ethnographie auf die vielfältigen und komplexen Möglichkeiten der Informationsgewinnung im Social Web anzuwenden.

 

Was macht man mit dem Kaffeesatz? Kompostieren oder Düngen.

Besonders gefreut hat uns der Tipp von Klaus Janowitz zu unserem italienischen Bio-Kaffee:

Der Kaffeesatz vom Ottolina Bio-Kaffee gibt übrigens einen prima Dünger, besonders für Tomaten und Chilies auf dem Balkon ein zweites Leben ;-.)

 

Als Überraschung ein einfaches Sommer-Rezept für italienischen Ottolina Iced Latte

Als wir uns bei ihm für den tollen Testbericht bedankte, übersandt er uns noch sein Lieblings-Kaffee-Rezept für den Sommer:

Kann man zu Hause einen Espresso zubereiten, dann ist ganz einfach auch einen Iced Latte zu kreieren:

  • Ein kräftiger Espresso in ein grosses Glas mit Magermilch. Warum fettarme Milch? Weil ein grosses Glas Vollmilch schon satt macht, dann wäre es kaum noch eine Erfrischung
  • Eiswürfel drauf – schon alles, nichts mehr
  • Espresso und Eiswürfel so kräftig und so kalt, wie man mag
  • Der beste Koffeinkick für heisse Tage und gerade das dezente Arabica- Aroma des Ottolina passt dazu sehr gut
  • Voilá – der perfekte Iced Latte, mit original Ottolina Bio-Kaffee

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen