Mit gemahlenem italienischen Ottolina Kaffee Wespen vertreiben

Unser Bereich für Neuigkeiten aus der Welt des Kaffees: Kuriositäten, Tipps & Tricks, Neuigkeiten und Erkenntnisse aus aller Welt, die wir für Sie ausgewählt haben! Heute befassen wir uns mit einem kleinen Leitfaden mit dem Thema, was man mit Kaffee gegen Wespen unternehmen kann, ohne diesen zu schaden.

Wir werden öfters mal von unseren Kunden gefragt was man mit übrig gebliebenem Kaffee tun kann. Heute zeigen wir Ihnen mal eine nützliche Anwendung an heissen Sommertagen.

Wir kennen das alle. Endlich können wir wieder draussen auf der Terrasse sitzen, schaut die erste Wespe vorbei. Diese holt die zweite, und die dritte und die vierte Kollegin hinzu. Isst man zum Beispiel einen leckeren Fisch oder stark duftendes Fleisch, wird es besonders schlimm. Auch bei süßen Speisen entwickelt sich das huschende Spiel mit den Wespen schnell zu einem Kleinkrieg.

 

Wie vertreibt man Wespen mit Ottolina Kaffeepulver?

 

Keine Angst vor Wespen!

Angstschweiß kann nämlich Angriffe von Wespen auslösen. Jedoch sind weder Wespen noch Hornissen sonderlich gefährlich. Sie mögen lediglich dasselbe wie wir. Allerdings nur zwei von acht heimischen Wespenarten stehen auf Kuchen, Cola oder Steak. Die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe sind die Arten, die uns am Tisch zu schaffen machen. Diese beiden Arten haben den Ruf der Insekten insgesamt als Störenfriede ausgelöst. Bitte trotzdem nicht nach den Insekten schlagen, diese töten oder gar Hornissen und andere Wespenarten vorsorglich oder unwissend ausräuchern.

 

Was tun gegen Wespen?

Der NABU hat einige Tipps auf seiner Homepage verfasst, von denen wir einige zitieren möchten:

  • Am Kaffeetisch und beim Grillen: Wespen stechen sobald sie sich bedroht fühlen. Vermeiden Sie deshalb heftige Bewegungen.
  • Auch das Wegpusten der Tiere ist nicht ratsam: Das im Atem enthaltene Kohlendioxid gilt im Wespennest als Alarmsignal.
  • Es ist sinnvoll, Nahrungsmittel im Freien abzudecken und Reste wegzuräumen. Nach dem Essen sollte bei Kindern der Mund abgewischt werden, um die Wespen nicht anzulocken.
  • Um von den ungeliebten Tischgästen gänzlich in Ruhe gelassen zu werden, empfiehlt sich eine Ablenkfütterung. Die Schülerinnen Maike Sieler und Henrike Weidemann fanden bei einem Experiment für „Jugend forscht“ heraus, dass sich überreife Weintrauben dazu am besten eignen. Fünf bis zehn Meter vom Ort des eigentlichen Geschehens entfernt aufgestellt, halten die Früchte die Wespen in Schach. Vorsicht: Unverdünnte Marmelade oder reiner Honig wirken als Ablenkung weniger gut. Sie machen die Tiere aggressiv. Vom Kauf von mit süßem Saft oder Bier gefüllten Wespenfallen rät der NABU ganz ab. Die Tiere sterben in der Flüssigkeit einen qualvollen Tod. Zudem gehen nur alte Tiere in die Falle. Das aktive Volk wird nicht dezimiert.
  • Wespen können von Gerüchen wie Parfum, Cremes, Holzmöbelpolitur oder ähnlichen Düften angezogen werden. Außerdem fliegen Sie gerne auf bunte Kleidung.
  • Sobald man doch einmal gestochen wurde, hilft es, eine halbierte Zwiebel auf den Stich zu drücken. Durch die ätherischen Öle und Verdunstungskälte wird der Schmerz und die Schwellung gelindert.
  • Wespen sind nicht angriffslustig und wehren sich nur, wenn man nach ihnen schlägt. Auf der andere Seite machen ihre schnellen Bewegungen den Menschen nervös.

 

Wir haben noch einen weiteren Tipp: Gemahlener italienischer Kaffee

Gemahlener Kaffee gegen Wespen

Wespen mögen keinen Rauch und gemahlener Ottolina Kaffee, der angezündet wird, raucht lange, intensiv und kann Wespen vom Tisch abhalten. Machen Sie das bitte nur mit altem Ottolina Kaffee, der ist nämlich in der Regel zu wertvoll, um ihn anzuzünden.

Einfach das Kaffeepulver oder Kaffeebohnen in einem feuerfesten Gefäß anzünden und schon qualmt es. Auch hier entsteht eine hohe Hitze, auch wenn keine Flamme zu sehen ist. Also bitte Vorsicht walten lassen. Sie entscheiden ob sie mehr der Qualm oder die Wespe stört. Ein gutes Hausmittel ist es allemal und wenn Sie alten Ottolina Kaffee übrig behalten auch eine nützliche Verwendung dieses Kaffeepulvers.

Nochmals: Wespen sind nützliche Insekten und auch wichtig für die Natur. Genau wie Bienen bestäuben diese Blumen und dürfen keinesfalls getötet werden. In einigen Bundesländern ist dies auch per Strafe verboten.

Auf jedem Ottolina-Produkt ist auf der Verpackung ein Datum aufgedruckt, welches das Mindesthaltbarkeitsdatum darstellt. Bis zu diesem Datum kann bei korrekter Lagerung auf jeden Fall sichergestellt werden, dass der Kaffee auf keinen Fall seine Qualität und sein typisches Aroma verliert. Es handelt sich jedoch nicht um ein Verfallsdatum, da Kaffee mit der Zeit in keiner Weise gesundheitsschädlich wird. Es besagt lediglich, dass es besser ist, den Kaffee vor diesem Datum aufzubrühen, um den besten Geschmack aus der Kaffeebohne zu erhalten. Oder Sie bewahren in Zukunft den Kaffee einfach auf und setzen ihn im Sommer gegen die nächste Wespenplage ein.

 

Noch einige Tipps und Details

  • Der Kaffee brennt nur vernünftig, wenn er komplett trocken ist.
  • Sie können auch bereits aufgebrühten Kaffeesatz verwenden, den Sie sonst vermutlich als Pflanzendünger verwenden oder wegschmeißen würden. Trocknen Sie diesen und halten ihn für diesen Zweck bereit.
  • Der Rauch riecht würzig nach Kaffee und stört nicht unbedingt.
  • Wie jedes Hausmittel glaubt nicht jeder an die Wirkung und es ist auch unklar ob der Rauch oder eher der Kaffeeduft die Wespen vertriebt oder ob es überhaupt richtig funktioniert. Daher testen, testen, testen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen